Joomla CMS - Das bessere Content Management System?

Joomla CMS Joomla CMS

Wir lieben Joomla CMS !

Unserer Meinung nach handelt es sich bei Joomla um eines der besten Content Management Systeme (CMS) weltweit. Man kann Joomla für kleine Websites verwenden und genauso für umfangreiche Projektseiten. Denn es handelt sich um ein Datenbank basiertes CMS. So ist es zum Beispiel einfach möglich Beiträge, Artikel, Seiten zu archivieren.

Im Laufe der Jahre hat es sich immer weiter entwickelt und die Bedienung wurde stetig verbessert. Unzählige Erweiterungen wurden entwickelt und somit ist Joomla für eine breite Masse und Anforderungen geeignet. Welche Arten von Erweiterungen wir gern verwenden erfahren Sie weiter unten. So haben wir bereits umfangreiche Immobilien-Websites mit Joomla CMS aufgesetzt mit denen eigene Immobilienstände verwaltet werden. Es gibt im Prinzip für fast jede Branche/Anwendung eine entsprechende Erweiterung.

Einsatz von Erweiterungen in Kundenseiten:


Im Gegensatz zu Typo3 ist die Benutzung einfach und viel übersichtlicher. Inventmedia fertigt für seine Kunden diverse Joomla-Dokumentationen an.  Dadurch kann die eigene Seite einfach selbst gepflegt und aktualisiertwerden. Je nach Kenntnisstand können so Texte bearbeitet, Preise verändert, Öffnungszeiten angepasst und Fotos eingepflegt werden. Auch weitergehende Anpassungen an Layout und Struktur der Seite sind möglich.Hier stoßen dann erfahrungsgemäßig unerfahrene User an Ihre Grenzen. Aber dafür stehen wir dann mit Support jederzeit zur Verfügung.

Joomla wird von einer großen Community getragen und bietet im Netz viel Hilfe bei Fragen oder Problemen. Ein großer Vorteil sind die vielen verfügbaren Templates und Erweiterungen. Es gibt in diesem Bereich viele kostenlose und kommerzielle Anbieter. Auf Wunsch kaufen wir uns dort ein und erledigen die Anpassungen.

Aktuelle Templates bringen meistens schon die Funktionalität der mobilen Darstellung mit. Dieses „respve Donsiesign“ ist wichtig für das Aussehen und den Aufbau von Webseiten auf mobilen Geräten. Eine gut angepasste Seite sollte auf allen gängigen Geräten optimal dargestellt werden. Wir haben uns darauf eingestellt und verfeinern die Seiten bei unterschiedlichen Auflösungen. Das ist auch ein wichtiger Punkt in Hinblick auf eine gute Google-Positionierung.

Um suchmaschienenfreundliche / suchmaschinenoptimierte Webseiten aufzubauen ist Joomla bestens geeignet. Es stehen dem Webmaster diverse SEO-Tools zur Verfügung. Mit deren Hilfe kann man sehr gute Ergebnisse erzielen und Google bewertet diese dann auch entsprechend gut. Im Backend gibt es in der Sidebar die Möglichkeit die Meta-Beschreibung (description), die Meta-Schlüsselwörter (keywords), die Schlüsselreferenz ( key reference) den Titel (title) usw. anzugeben.
Die SEO-Erweiterungen bieten dann noch viel mehr Einstellungen und Optimierungen an. Einige zeigen an ob es genug Wörter im Beitrag gibt, genug Keywords, sind die Bilder richtig benannt usw. Andere Plugins optimierung die Renderung der Seite und beschleunigen so denn Seitenaufbau im Browser.

Folgende nützliche Erweiterungen setzen wir regelmäßig ein:



Eine große Stärke von Joomla ist die umfangreiche Steuerung der Benutzerrechte. Für Internetpräsenzen mit vielen Usern die mit unetrschiedlichen Rechten ausgestattet werden sollen ist es perfekt geeignet. Sicherlich gibt es es auch für Wordpress durch spezielle Plugins diese Funktion, aber bei Joomla! ist dies bereits im Core integriert. Und wem diese bereits umfangreichen Einstellmöglichkeiten nicht ausreichen, für den gibt es auch hier zusätzliche Erweiterung um die user-Rechte noch differenzierter zu verwalten.

Im Vergleich zu Anpassungen bei Wordpress kommt man auch ohne viel zu coden schnell ans Ziel. Wer also über weniger php-kenntnisse verfügt und trotzdem seinen Internetauftritt indivudell anpassen möchte, der fährt unserer Meinung nach besser mit Joomla. Man darf an dieser Stelle natürlich nicht verschweigen, dass seit ein paar Jahren eine Wachablösung stattgefunden hat. Die Verbreitung des Joomla CMS ist in den letzten Jahren stark rückläufig. Das ist mit Sicherheit auf die gleichzeit steil angestiegene Zahl der Wordpress Installationen zurückzuführen. Es ist in der Tat sehr einfach Wordpress zu installieren und auch ohne großen Aufwand als einfaches Blogsystem zu verwenden. Möchte man aber eine komplexen Online-Auftritt mit Wordpress gestalten kommen unerfahrene User schnell an Ihre Grenzen. In solchen Fällen bietet Joomla eindeutig bessere Lösungen die sich unkomplizierter einrichten lassen.

Bestens dafür eignen sich auch dafür unsere Paket aus dem Bereich Webhosting.
Diese Seite verwendet zur besseren Benutzbarkeit Cookies. Um Karten und Videos anzuzeigen, werden Google Maps bzw. Youtube eingebunden. Um bei Anfragen Spam-Schutz zu gewährleisten, verwendet diese Seite Google ReCAPTCHA. Mit der Nutzung dieser Dienste erkläre ich mich einverstanden.
Weitere Informationen Ok